Transpondersuchlauf erforderlich
Der Spartensender „eoTV“ kündigt den Start via Satellit Astra 19,2° Ost auf einem eigenen Sendeplatz an. Der Kanal startete auf der Frequenz 10.921 H, SR 22000, FEC 7/8 kostenlos und unverschlüsselt mit einer Infotafel, die auf den Sendestart am 15. August um 16 Uhr hinweist. Bislang wurde der Sender auf dem Programmplatz von „Ric“ via Frequenz 12.692 H, SR 22000, FEC 5/6 im Primetime-Programmfenster ausgestrahlt (InfoDigital berichtete).

eotvastra1508_655440.jpg
Um den Kanal auf dem neuen Sendeplatz empfangen zu können, ist ein manueller Transpondersuchlauf mit den Satempfangsgeräten erforderlich.

eoTV zeigt Versailles erstmals im Free-TV
Der Free-TV Sender wird ab dem 22. August die franko-kanadischen Erfolgsserie Serie „Versailles“ ab August im Free-TV ausstrahlen (InfoDigital berichtete). Die Serie zählt mit einem Budget von rund 30 Millionen Euro zu den teuersten Produktionen Kontinentaleuropas und war in Deutschland 2016 bei Pay-TV-Anbieter Sky zu sehen. Im Free-TV lief Versailles, das allein schon durch seine aufwändigen Kostüme und originalgetreuen Nachbauten beeindruckt, hingegen bislang nicht.

Ab dem 22. August zeigt eoTV die erste Staffel mit zehn Folgen jeden Dienstag zur besten Sendezeit. EoTV ist bei zahlreichen Kabelanbietern, über Streaming-Dienste wie Zattoo, RakutenTV oder Magine und über den Satelliten Astra 19,2° Ost.