Mit Diskpart, Windows
Zunächst mittels Rechtsklick auf das Windowssymbol die Eingabeaufforderung (Administrator) öffnen. Nun nacheinander folgende Befehle in das geöffnete Fenster eingeben:
Code:
diskpart
Zur Anzeige einer Liste der Laufwerke:
Code:
list disk
Jetzt das Laufwerk des USB-Stick suchen und im unterstehenden Befehl die Nummer (statt "#") eingeben:
Code:
select disk #
Mit dem folgenden Befehl werden alle vorhandenen Partitionen vom USB-Stick gelöscht:
Code:
clean
Mit den untenstehenden Befehlen, wird eine neue Partition erstellt, ausgewählt, aktiviert und in NTFS formatiert. Anschließend wird ein Laufwerksbuchstabe vergeben und Diskpart kann verlassen werden:
Code:
create partition primary
select partition 1
active
format quick fs=ntfs
assign
exit
Diskpart.jpg
Danach müssen die Windows-Installationsdateien noch auf den vorbereiteten USB-Stick kopiert werden. Hierzu die vorliegende iso mit dem zu installierenden Windows rechts anklicken und „Bereitstellen“ wählen. Es erscheint automatisch ein neues virtuelles Laufwerk im Explorer, das beispielhaft hier den Buchstaben: D erhielt. Der Laufwerksbuchstabe des Sticks ist beispielhaft F.

Der Befehl lautet nun:
Code:
xcopy d:\* f:\ /s /e
Jetzt ist der USB-Stick für eine BIOS-basierte Windows-Installation bereit.

Für eine UEFI-basierte Installationen muss die Datei BOOTX64.EFI unter dem Pfad \EFI\BOOT\ auf dem Stick vorhanden sein (Existiert der Ordner \EFI\BOOT\ auf dem Stick nicht, einfach manuell anlegen):

Falls BOOTX64.EFI nicht vorhanden ist, gibt es 2 Methoden den Bootloader auf den Stick zu kopieren:

Unter Windows 7 und höher x64 kann der Bootloader auf den Stick kopiert und umbenannt werden. Hierzu auf der Systempartition unter: C:\Windows\Boot\Efi die Datei bootmgfw.efi suchen, auf den Stick in den Ordner \EFI\BOOT\ kopieren und in: BOOTX64.EFI umbenennen.

Man kann die Datei bootmgfw.efi auch von einer Windows 7 und höher x64 - DVD extrahieren. Die Datei liegt in der Install.wim im Unterverzeichnis „1“, genauer unter 1\Windows\Boot\EFI\. Um an das Verzeichnis zu kommen (die iso zu entpacken), kann man z.B. 7-zip verwenden.

Falls beim Booten des USB-Sticks übrigens die Fehlermeldung \EFI\Microsoft\BOOT\\BCD Status 0xc000000d erscheint, entweder Secure Boot im BIOS deaktivieren oder im Boot Menü den USB-Stick und nicht den Windows Boot Manager wählen.

Viel Erfolg