Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Google sperrt ab Januar YouTube auf Amazons Fire TV

  1. #1
    Administrator Avatar von Schwarzkopf.Everday
    Registriert seit
    Dec 2017
    Beiträge
    342
    Total Downloaded
    0

    Google sperrt ab Januar YouTube auf Amazons Fire TV

    Kampf der Tech-Giganten
    Der Streit zwischen Google und Amazon führt nun zu deutlichen Einschränkungen für die Nutzer. Weil Amazon diverse Google-Geräte nicht anbietet und Googles Chromecast nicht unterstützt, sperrt Google ab Januar Fire-TV-Nutzer von YouTube aus

    Hinter den Kulissen tobt schon seit längerem ein Kampf zwischen den Tech-Giganten um die Kunden. Zwischen Google und Amazon erreicht er nun einen neuen Höhepunkt: Google hat angekündigt, dass ab Januar die YouTube-App für Amazons Fire-TV nicht mehr verfügbar sein wird, sich die Videos von Googles Video-Plattform also nicht mehr abspielen lassen. Schon vor einigen Monaten war die YouTube-Unterstützung für Amazons "Echo Show" eingestellt worden. Amazon hatte wenig später als Workaround die Nutzer einfach auf die Website von Youtube umgeleitet, auch das soll nun aber nicht mehr funktionieren.

    Schmerzhafter ist der Schritt nun aber fraglos bei den ungleich weiter verbreiteten Fire-TV-Boxen und -Sticks. Google reagiert damit nach Aussagen eines Sprechers gegenüber theverge.com darauf, dass Amazon sich seinerseits bei etlichen Google-Produkten weigert, diese in sein Sortiment aufzunehmen - etwa Googles eigener Streaming-Stick Chromecast oder Google Home. Als Reaktion auf die Sperrung von YouTube für Amazons Echo Show hatte Amazon auch den Verkauf von mehreren Produkten von Googles Smarthome-Marke Nest eingestellt.

    Dazu kommt noch, dass Amazon Prime Video bis heute keine App für Googles Chromecast anbietet, um die Nutzer zum Kauf des eigenen Produkts zu bewegen. Auch zwischen Apple und Amazon hatte es ähnliche Auseinandersetzungen gegeben, vor einigen Monaten kam es aber dann zu einer Einigung, nach der Amazons Video-Angebot nun auf die Apple-TV-Box kommen soll, die im Gegenzug bei Amazon verkauft wird. Mit der Ankündigung, YouTube für Fire-TV zu sperren, will Google nun offenbar den Druck erhöhen, um zu einer ähnlichen Einigung zu kommen.





  2. #2
    Administrator Avatar von Schwarzkopf.Everday
    Registriert seit
    Dec 2017
    Beiträge
    342
    Total Downloaded
    0
    Amazon reagiert auf YouTube-Blockade für Fire TV

    Bereits vor der für den 1. Januar 2018 angekündigten Sperre von YouTube für Amazon Fire TV-Nutzer werden Benutzer jetzt auf alternative Browser umgeleitet. Damit scheint Amazon Nutzerbeschwerden vermeiden zu wollen. Was für Fire TV-Nutzer wie eine richtige YouTube-App aussieht, ist eigentlich nur ein Bookmark auf www.youtube.com/tv für den bislang der interne Fire TV-Browser genutzt wurde.

    Jetzt erscheint beim Aufruf ein Hinweis auf den Silk Browser von Amazon und den Mozilla Firefox, der YouTube nach Bestätigung eines der Links direkt in einem der beiden Browser startet. Bei der Nutzung des YouTube-Angebots ergeben sich keine Veränderungen, da das Design der YouTube TV-Version einheitlich auf allen Geräten erscheint und beide Browser auch speziell für die Video-Wiedergabe mit der Fire TV-Fernbedienung angepasst wurden.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
TopSat.Org The Best Satellite Top Lists !!! Daily Stats !!!